Berichte und Bilder 2021

Jahreshauptversammlung vom 31.08.2021

Jahreshauptversammlung am 31.08.2021  im Osterkrug in Treia mit  dem Quartett „De Watermänner und een Fisch“

Download
Text zur JHV von Monika Görrissen
Jahreshauptversammlung am 31.08.21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.8 KB

Wattwanderung von Dagebüll  nach Föhr


Jubiläums-Fahrradtour Teil 3

Am 03. August 2021 fand die Letzte der drei Jubiläums-Fahrradtouren, dieses Mal durch Treia und Silberstedt, statt.

Wir starteten  dieses Mal in zwei Gruppen bei bestem Sommerwetter beim Depot in Silberstedt. Zunächst fuhren wir an der Kläranlage vorbei, zu Inge Knutzen. Dann weiter wieder Richtung Silberstedt, zunächst zu Elke Tams und dann durchs Dorf zu Christa Wettengel. Bei allen Dreien wurde ein Halt eingelegt, damit Kirsten Dietzow wieder ihr Dankeschön für die geleistete Vorstandsarbeit und einen Blumengruß übergeben konnte. Über den Kerlöher Weg ging es dann über Ipland nach Gromsholm zu Angela Jepsen, um auch hier Dank und Blumengruß zu übergeben. Den Westerweg runter, passierten wir am Bremsburger Wald einen kleinen Steg, um dann durch den Wald Richtung Goosholz zu fahren. An der Goosholzer Brücke machten wir Halt, um ein Glas Sekt zu trinken. Zurück am Ausgangspunkt gab es im Depot Bratkartoffeln mit Kassler, Pute, Roastbeef und Remouladensoße. Hier wartete auch Irma Autzen auf uns. Sie ist die Fahrradtour zwar nicht mitgefahren, kam aber auf Einladung vorbei, um auch ein Dankeschön und Blumengruß für ihre geleistete Vorstandsarbeit von Kirsten Dietzow zu erhalten. Das Rätsel zu dieser Etappe wurde wieder gelöst und drei Frauen konnten sich wieder über die schönen Gewinne freuen. Kirsten Dietzow hat wieder


Tontaubenschießen

Am Donnerstag, den 15. Juli 2021 haben wir unsere Schießkünste bewiesen. Auf dem Trapstand in Silberstedt haben wir uns um 17 Uhr zum Tontaubenschießen getroffen.

Die Jäger Manfred Clausen, Jürgen Stäcker und Holger Bothmann haben uns toll eingewiesen und schon ging es los.  Thomas Depner hat auf unseren Zuruf die Tauben losfliegen lassen. Drei Landfrauen konnten gleichzeitig schießen. Mit Gehörschutz und Gewehr im Anschlag versuchten wir erst die fliegenden Scheiben zu treffen, anschließend ging es auf „Hasenjagd“ und die Tontauben kamen von links in Bodennähe vorbeigeflogen. Nach zweimal 10 Schuss hatten einige blaue Flecken von dem Rückschlag des Gewehres, aber alle waren fröhlich, es einmal probiert zu haben. Tanja Matzen hatte die meisten Treffer. Viele haben aber auch gar nicht getroffen. Es ist doch sehr schwer als Ungeübte zu treffen.

Anschließend wurde gegrillt. Sigrid Hamester und Angelika Wesemann haben den Grill übernommen und uns Fleisch und Wurst gegrillt. Dazu gab es Salate und Brote, die von den Landfrauen mitgebracht wurden. Bei Bier und alkoholfreien Getränken haben wir den schönen Sommerabend genossen.


Jubiläums-Fahrradtour Teil 2

Jubiläums-Fahrradtour Teil 2, dieses Mal geht es durch Bollingstedt und Gammellund.

Nach der Hitze bei der ersten Tour, regnet es heute kräftig. Da wir dieses Mal aber erst um 17 Uhr starten, haben wir Glück und der Regen ist bis dahin vorbei. Trotzdem sagen noch zwei Landfrauen das Radfahren kurzfristig ab, kommen aber zum gemeinsamen Essen wieder dazu. So starten wir diese Tour mit 15 Landfrauen vor dem Kindergarten in Bollingstedt. Quer durch Bollingstedt über eine kleine Holzbrücke, an der Mergelkuhle, dem Ferienhausgebiet und dem Mühlenteich vorbei geht es Dorf auswärts. Hier machen wir Halt bei Heidi Petersen. Auch auf dieser Tour besuchen wir wieder ehemalige Vorstandsmitglieder und Kirsten Dietzow dankt ihnen wieder mit einem Blumengruß für ihre Mitarbeit im Vorstand. Heidi bedankt sich herzlich und betont noch einmal, wie viele tolle Frauen sie durch ihre Mitgliedschaft im Verein kennengelernt hat und wie viele lehrreiche Vorträge sie schon gehört hat. Weiter geht es querfeldein Richtung Gammellund. Hier besuchen wir Sabine Böhm. Sabine war auch mal erste Vorsitzende und hat sich sehr über unseren Besuch gefreut. In, von ihrem Mann mit Biene gravierten Gläsern, gab es bei diesem Stopp ein Glas Sekt. Weiter geht es ins Dorf zu dem Maler Hans-Heinrich Andresen. Hier dürfen wir uns seine Bilderausstellung ansehen. Über Engbrück landen wir schließlich wieder in Bollingstedt, wo wir den Abend im Raum der Begegnung bei kalten Platten von Bianka Reese ausklingen lassen. Kirsten Dietzow erzählt wieder aus der Vereinsgeschichte und

natürlich wird auch wieder das Landfrauenrätsel gelöst und drei Frauen freuen sich über die schönen Preise. 


Jubiläums-Fahrradtour Teil 1

Am Donnerstag, den 17. Juni 2021 starten wir zu unserer ersten Jubiläums-Fahrradtour.

Am Stadionparkplatz in Jübek treffen um 14 Uhr die Landfrauen mit ihren Fahrrädern ein. Ein Kleinbus, gesteuert von Lisa Marie Dietzow steht für einige Damen zur Verfügung, denen die Fahrradtour zu anstrengend ist. Eine Teilnehmerin entscheidet sich, wieder nach Hause zu fahren, da es an diesem Tag Temperaturen von über 30 Grad Celsius hat. Die anderen starten zunächst Richtung Esperstoft, um dann weiter nach Jübek zu fahren. Der Fahrtwind lässt uns zunächst die Temperaturen aushalten. In Jübek angekommen, fahren wir bei Lisa Thomsen vor. Kirsten Dietzow bedankt sich bei ihr für ihre geleistete Vorstandsarbeit mit einem Blumengruß. Dann geht es ins Café mit Sti(e)l zu Kaffee und Erdbeertorte. Wir sitzen draußen unter Dach. Hier staut sich die Hitze. Nach und nach verabschieden sich einige Landfrauen, so dass wir nur mit verringerter Anzahl an Frauen weiterradeln. Nächster Halt ist bei Maren Jessen in Jübek. Maren war vor 40 Jahren die erste 1. Vorsitzende des Vereins. Auch ihr dankt Kirsten Dietzow für ihre geleistete Arbeit im Vorstand mit einem Blumengruß. Der letzte Blumengruß geht bei dieser Fahrradtour an Claudia Jürgensen. Auch Claudia hat viele Jahre im Vorstand mitgearbeitet. Sie begrüßt uns in ihrem schattigen Garten mit einem Wassereis, was bei dieser Hitze sehr gut ankommt. Auch nach diesem Stopp werden wir wieder weniger Teilnehmerinnen. Die Hitze setzt uns doch sehr zu. Aber jetzt geht es über Friedrichsau an den Gammellunder See. Hier nutzen viele die Gelegenheit die Füße im Wasser abzukühlen. Eine Dame hat sogar Badesachen dabei und stürzt sich in die Fluten. Bei einem Glas Sekt erzählt Kirsten Dietzow aus den 40 Jahren Vereinsgeschichte und es wird noch ein Landfrauenrätsel mit Fragen zu unserer Strecke gelöst. Drei Gewinner werden aus den richtigen Antworten ausgelost. Als Preise gibt es einen Landfrauen-Regenschirm, einen Landfrauen-Schal und als Hauptpreis eine Freikarte für den Ball des Landesverbandes SH anlässlich des 75-jährigen Jubiläums im nächsten Jahr. Vom See fahren wir dann noch zurück zu unserem Ausgangspunkt, wo wir auch die letzten Landfrauen verabschieden.